Schulprofil

Unterschiedliche Bedürfnisse – vielfältige Angebote

So unterschiedlich die Menschen in unserem Haus sind, so vielfältig ist das Angebot, das sämtlichen Bedürfnissen eines Familienlebens entgegenkommt.

Ganztagsklassen

In Ganztagsklassen wechseln sich Unterrichts- und Freizeiteinheiten bis 16 Uhr ab. Zwei Lehrkräfte und eine Freizeitpädagogin zählen zu dem Team und begleiten die Kinder gemeinsam und in Kooperation auf ihrem Lern- und Entwicklungsweg.

Integrationsklassen

In Integrationsklassen werden nicht behinderte und behinderte Kinder von einem Volksschul- und einem Sonderschulpädagogen gemeinsam unterrichtet. In diesen Klassen wird vor allem der Schwerpunkt auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder gelegt. Der Unterricht ist darauf abgestimmt, das individuelle Lernen großgeschrieben.
Der Unterricht endet um die Mittagszeit.

Kinder zeichnen in der Volksschule Traiskirchen

Herkömmliche Klassen

In herkömmliche Klassen unterrichtet eine Pädagogin/ein Pädagoge. Dabei wird generell auf Differenzierung und Individualisierung geachtet. Die Zusammenarbeit zwischen den Klassen gleichen Jahrgangs bietet den Kindern ein abwechslungsreiches Lernen und immer wieder Gelegenheiten, Neues zu erfahren.
Der Unterricht endet um die Mittagszeit.

Hort

Im selben Gebäude ist auch ein Volkshilfe-Kinderhaus (Hort) untergebracht. So gibt es die Möglichkeit, dass Kinder, die nicht die Ganztagsklassen besuchen, am Nachmittag betreut werden. Der so genannte Hort ist eigenständig organisiert, steht aber mit der Schule in enger Kooperation.